Newsletter 5/2004
Selfmailer

Was ist ein Selfmailer?
Selfmailer sind Mailings ohne Umhüllung, das heißt ohne Umschlag. Ein Prospekt wird personalisiert, gefalzt (DIN lang) und anschliessend verklebt.

Die Außenseiten können individuell und farbig gestaltet werden! Für die adressierte Seite müssen die Bestimmungen der Deutschen Post berücksichtigt werden.

  Beispiel Selfmailer

Vorteile
Der Empfänger erhält sofort die wichtigen Informationen, die ihm zum Lesen des Selfmailers animieren.

Die Gestaltungsvielfalt eines Selfmailers ist nahezu grenzenlos. Das offene Format kann A4, A3 oder auch quadratisch sein. Perforierungen für integrierte Antwortkarten oder Gutscheine können zur Erhöhung der Response beitragen.

Aber auch die Herstellung ist verhältnismäßig günstig. Briefbögen, Flyer, Briefhüllen entfallen. Ausschließlich der Druck eines Prospektes ist nötig, der hinterher personalisiert, gefalzt und verklebt werden muss.

Kosten
... für Auflagen bis 5000 Stück. Preise je 1000 Stück!

Adressierung: 41 Euro
Falzen: 12 Euro (Papierstärke bis 120g/m²)
Verklebung: 38 Euro (2 Klebepunkte)
Klebepunkte transparent: 7 Euro

Die Druckkosten der Prospekte sind abhängig von Farben und Auflage. Genauso die Portokosten. Grundlage für das Porto ist der Standardbrief bis 20g (Infopost je 25 Cent, Infobrief je 40 Cent).

Vorgaben der Deutschen Post! Was Sie unbedingt beachten sollten!
Natürlich hat die Deutsche Post auch für diese Versandform wieder besondere Vorgaben, die Sie schon beim Entwurf Ihres Selfmailers beachten müssen: Die Position und Farbe des Adressfeldes, die Größe des Freimachungsvermerkes, Papiermindestgewicht, etc. Bitte sprechen Sie unbedingt mit uns, bevor Sie (oder Ihre Agentur) Ihren Selfmailer gestalten!