Newsletter 2/08
12. Dezember 2008
Freimachungsvermerk

"Entgelt bezahlt" offiziell nicht mehr zulässig
Der Freimachungsvermerk "Entgelt bezahlt" ist ab 1.1.2009 nicht mehr gültig. Sollten Sie noch Kuvertierhüllen mit diesem Freimachungsvermerk lagern, müssen Sie diese jedoch nicht zwangsläufig entsorgen. Die Post will noch vorübergehend Sondergenehmigungen für die Nutzung erteilen. Trotzdem sollten Sie alte Briefhüllen schnellstmöglich verbrauchen und bei der Neuproduktion daran denken, die neue Frankierwelle einzusetzen!

Der neue Freimachungsvermerk
Schon in unserem Newsletter 1/08 vom 7.4.2008 stellten wir die neue Frankierwelle ausführlich vor. Sie erhalten hier noch mal die wichtigsten Infos zum neuen Freimachungsvermerk:

  • Die Frankierwelle beinhaltet das Produkt "Infopost" oder "Infobrief"; standardmäßig empfehlen wir den Vermerk "Infopost ein Service der Deutschen Post", diese können auch für Infobriefe verwendet werden, andersherum allerdings nicht.
  • Für Sendungen ins Ausland muss der Zusatz "Porte Payé Allemagne" hinzu gefügt werden.
  • Ein verkürzter Freimachungsvermerk oberhalb der Adresse kann den Aufdruck auf dem Umschlag komplett ersetzen (nicht international).
  • Es kann ein Motiv zur Welle hinzugefügt werden, um die Werbesendung optisch aufzuwerten.
Weitere Infomationen erhalten Sie auf der Homepage der Deutschen Post. Außerdem bietet die Deutsche Post einen Assistenten zur Erstellung eines Freimachungsvermerks, den Sie sich als Vorlage für Ihre Drucksachen anschließend downloaden können!

Der neue Freimachungsvermerk mit MOTIV
Der Vorteil: Die Welle kann auch mit einem individuellen Motiv optisch aufgewertet werden. Sieht doch fast aus wie eine Briefmarke?!

Ein Motiv können Sie selbst gestalten. Aber Achtung: Selbstverständlich gibt es wieder einige Einschränkungen und Gestaltungsvorgaben der Deutschen Post. Auf Nummer sicher gehen Sie, wenn Sie Ihr Motiv bei uns gestalten lassen oder eines unserer fertigen Motive gegen eine kleine Gebühr für Ihre Druckerzeugnisse nutzen.


Preisanpassungen der Deutschen Post

Postwurfsendungen teurer
Die Preise für Postwurfsendungen "an alle Haushalte" und "an alle Haushalte mit Tagespost" werden zum 1.1.2009 durch die Deutsche Post erhöht.

Zustellung auf Termin
Der Vorteil ist: Sie können Ihre Postwurfsendung zu einem Fixtermin verteilen lassen. Dieser Wunsch wurde immer wieder von Ihnen geäußert, um die Kundenreaktionen planen zu können!

Preise für Infopost/-brief bleiben stabil!
Keine Veränderungen gibt es in 2009 bei den Portopreisen für Infopost und Infobrief.